Praxis für Hundetherapie Reiser

Schau dich auf meiner Website um und erfahre, wer ich bin, wie ich Hunde physiotherapeutisch und osteopathisch behandle und wie du mich kontaktieren kannst. 
Schön, dass du da bist.

"Wenn wir jedem Individium das Richtige Maß an Nahrung und Bewegung zu kommen lassen könnten, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden." - Hippokrates

Wer ich bin

Anna Reiser, geb. 14.07.1989, Physiotherapeutin, Osteopathin und Heilpraktikerin.  Zum Hundesport bin ich im Jahre 2002 gekommen. Mit meinen damaligen Rüden Sammy, der mich fast 16 Jahre begleitete, habe ich als Jugendliche im IPO Bereich gearbeitet.
Mein aktueller Hund "Balu" nennt sich "Cyril vom Kammberg"  - ja genau wie der Sturm und das nicht ohne Grund. Unsere Familie wird ergänzt durch "Mogli" - Emil vom hohen Norden einem Eurasier. 

Meine Motivation

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist meine! Ich habe mich schon früh dafür interessiert, wie Abläufe und Zusammenhänge im Körper funktionieren und wie diese von Außen beeinflusst werden können. 

Warum einen Hund behandeln 


 Auch an Hunden funktionieren Techniken der Physiotherapie und Osteopathie ausgesprochen gut. Wie bei uns Menschen kommen Verspannungen, Blockierungen und Fehlhaltungen beim Tier vor. Gerade sportlich aktive Hunde können dann ihre volle Leistung nicht mehr abrufen. Aber auch Familienhunde und Senioren profitieren von der Behandlung. Dabei können Verspannungen und Fehlbelastungen behoben werden, was jedem Hund eine Steigerung seiner Lebensqualität bietet. 

Therapie von Hunden

Ein gutes Hundeleben ist lustig. Von Bewegung geprägt und den Eigenschaften des Hundes gerecht werdend. Um all diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, ist natürlich die Gesundheit und Bewegungsfreude des Tieres und auch des Halters ausschlaggebend. Manch "kleine" Bewegungseinschränkungen können eine Vielzahl von Problemen mit sich bringen, so dass zum Beispiel ein Fehltritt  zu einer Muskelzerrung führen kann, daraus entsteht eine Fehlhaltung, die das Becken in eine Schonhaltung zwingt. 
Oft können Hunde, aber auch wir Menschen, nach der Abheilung, diese Schonhaltung nicht ablegen. Es ist die Aufgabe des Physiotherapeuten und Osteopathen die Grundproblematik zu beseitigen. Eine Behandlung beim Therapeuten ersetzt nicht die Vorstellung bei einem Tierarzt! Am optimalsten zeigt sich die enge Zusammenarbeit beider Berufsgruppen.

Möchtest du mehr wissen?

Du hast eine Frage oder möchtest mehr darüber erfahren, wie wir zusammenarbeiten können? Ich freue mich von dir zu hören und helfe dir gerne weiter.